Der Weißburgunder gehört zu den ältesten Rebsorten Europas und wird seit dem 14. Jahrhundert geschätzt. Der Pinot Blanc zählt ebenfalls zur eindrucksvollen Burgunderfamilie und stammt vom Grauburgunder ab.

Weine aus Pino Blanc sind als ausbalancierte, elegante und vielseitige Tropfen beliebt und geschätzt. Hauptanbaugebiet ist neben Österreich auch Italien, Frankreich und Deutschland. Ein Pinot Blanc ist für Qualitätswein zugelassen. Seine Hochburg befindet sich auf der linken Rheinseite, insbesondere in den Vogesen – hier trifft man ihn jedoch nirgends unter dem Namen Pino Blanc, sondern unter seinem Synonym Klevner.

Geschmack und Bukett

Ein Pinto Blanc ist hinsichtlich des Buketts ein distanzierter Zeitgenosse und mild, trotzdem oder gerade deswegen liefert er ein herrliches Potpourri aus vielen, vielen Früchten. Apfel, Quitte, Ananas, Birne, Aprikose – sie alle geben sich ein Stelldichein und freuen sich über nussige Gesellschaft. Er passt gut zu Meeresfrüchten und hellem Fleisch, barriqueausgebaut auch zu Lamm oder Wild. Meistens ist Pinot Blanc ein Trockenausbau, doch auch edelsüße Exemplare werden produziert.

Synonyme

Pinot Blanc, Pinot Vlanc, Klevner.

zurück zu den weißen Rebsorten
Artikel in Ihrem Netzwerk teilen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.