Es ist bekannt, dass man sich mit (viel) Wein einen Menschen schön trinken kann. Aber kann man mit Wein auch etwas für das eigene gute Aussehen tun? Die Antwort lautet: ja und nein. Nein, weil der Genuss alkoholischer Getränke nachweislich keinen positiven Einfluss auf Haut und Haar hat. Leider ist eher das Gegenteil der Fall. Dennoch verdient die Frage auch das „Ja“ als Antwort, denn Rückstände aus der Traubenverarbeitung werden heute ganz gezielt für Schönheitsbehandlungen eingesetzt. Die Methode ist inzwischen so ausgefeilt, anerkannt und verbreitet, dass sie sogar einen offiziellen Namen bekommen hat. Die Rede ist von der Vinotherapie.

Angefangen hat alles im Weingut Smith Haut Lafitte in Frankreich. Die Besitzer Mathilde und Bertrand Thomas kamen zunehmend ins Grübeln, je mehr sie über den gesundheitlichen Wert der Trauben erfuhren. Vor allem die Polyphenole, die in den Kernen und anderen „Rückständen“ stecken, sollten schließlich ganz bemerkenswerte Eigenschaften besitzen. Von diesen „Rückständen“ besaß das Winzerehepaar mehr als genug – warum also dieses Geschenk der Natur nicht auch nutzen?

Zusammen mit einem ausgewiesenen Hautspezialisten machten sich die zwei an die Entwicklung einer Kosmetiklinie und die Ausarbeitung von Beautybehandlungen. Die Ergebnisse sind heute überall in der westlichen Welt bekannt. Die Kosmetiklinie heißt „Caudalie“; die Behandlungen werden in ausgewiesenen Spas vorgenommen. Das liest sich dann manchmal eher wie eine Weinkarte. So gibt es etwa ein Körperpeeling aus zerdrückten Cabernettrauben und –kernen und in einem „Merlot Wrap“ kommt die Haut ins Schwitzen und entgiftet auf natürliche Weise.

Was sich zunächst lesen mag, als hätte der Autor ein paar Gläschen Wein zu viel gehabt, ist inzwischen längst wissenschaftlich untermauert und zeitigt sehenswerte Ergebnisse. Die Inhaltsstoffe der Traubenrückstände können nämlich die Haut reinigen, festigen und die Abwehr des Körpers insgesamt stärken. „Resveratrol“ ist der Name des wichtigsten Bestandteils aus dem Gesundheits- und Schönheitscocktail, den die Weintrauben, und ganz besonders ihre Kerne, dem Menschen zu bieten haben. Zur Vinotherapie von innen gehört es deshalb auch, dem Salatdressing regelmäßig ein paar Tropfen guten Traubenkernöls zu gönnen.

zurück zu Auszeiten
Artikel in Ihrem Netzwerk teilen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.