Die Schweiz ist für ihren vorzüglichen Käse und für ihre köstliche Schokolade bekannt, aber auch wenn es um erstklassischen Weingeht, kann die kleine Alpenrepublik punkten. Kein Land in Europa hat höher gelegene Weinberge als die Schweiz und vielleicht gehören die Weinberge auch zu den schönsten weltweit. Gemessen an den Rebflächen kann die Schweiz sicher nicht mit anderen Anbaugebieten konkurrieren, aber die günstigen Lagen sorgen für einen Wein von hervorragender Qualität.

Die Berge prägen weite Landstriche der Schweiz und das hat natürlich Einfluss auf den Weinanbau. Einige der Rebflächen stehen an Hängen mit einer 70% Steigung und die Bewirtschaftung ist nicht gerade einfach zu nennen, denn viele wichtigen Arbeiten müssen von Hand erledigt werden. Durchschnittlich liegen die Weinberge auf 750 m Höhe, manche sogar auf über 1.000 m, und da in diesen Höhen die Sonne besonders intensiv scheint, sind diese Weine besonders vollmundig.

Es waren die Römer, die die Trauben einst in die Schweiz gebracht haben, heute umfasst die Rebfläche rund 15.000 Hektar, und 200 verschiedene Rebsorten werden angepflanzt. Neben international renommierten Sorten sind auch die einheimischen Trauben wie die Petite Arvine und die Humagne Rouge sehr beliebt. Die Schweizer lieben den Rotwein und das ist auch der Grund, warum mehr rote Rebsorten angebaut werden, aber auch die Weiß- und Roséweine können sich sehen lassen. Ein Pinot Noir, ein Chasselas und auch ein Merlot und ein Gamay sind sehr beliebt und gedeihen besonders gut im Süden der Schweiz, im Kanton Tessin. Im Kanton Waadt ist der Chasselas zu Hause und bei Schaffhausen stehen die Reben für einen erstklassigen Blauburgunder.

Graubünden ist bekannt für seine aromatischen Weißweine und auch der Kanton Bern bietet ideale Bedingungen für exzellente Weißweine. Besonders steil, dafür aber von der Sonne verwöhnt sind die Rebflächen im Wallis, und in Satigny in der Nähe von Genf werden seit vielen Jahren Weißweine gekeltert, die die Konkurrenz aus den Nachbarländern Frankreich, Italien und Deutschland nicht fürchten müssen.

zurück zu den Anbauländern
Artikel in Ihrem Netzwerk teilen

Eine Antwort

  1. » 01.07.2014: Argentinien vs Schweiz

    […] genau dieses Klima auch verantwortlich für eine erstaunlich gute Weinproduktion. Aber die kleine Schweiz braucht sich nicht zu verstecken. Die Eidgenossen produzieren ebenfalls bemerkenswerte Tropfen […]