Keine einfache Partie! Natürlich bauen die Kolumbianer Wein an. Allerdings erst seit weniger als hundert Jahren – und auf einer vergleichsweise kleinen Fläche: Nicht mal 4.000 Hektar stehen für den Weinbau zur Verfügung. Von der Ausbeute kommt so gut wie nichts in Europa an. Und die Japaner? Die produzieren auch Wein und das schon deutlich länger als die Kolumbianer. Da auch sie nicht gerade optimale Bedingungen für Weingärten haben, importieren sie Trauben und Most. Für diesen klugen Schachzug und für ihren Eifer bekommen sie von uns drei Punkte.

Wissenswertes in Sachen Weinanbau
Interessantes zur Spielpaarung und den Ländern

Japan:

  • Schon im 12. Jahrhundert wurde in Japan Weinbau betrieben. Ziel von Japans Weinbau war die Herstellung von Rosinen als Süßungsmittel und… zur Medizin buddhistischer Mönche.
  • In den 90er Jahren gab es in Japan so was wie einen (zumindest kleinen) Weinboom: Japan wollte sich europäischer zeigen und nicht nur Wein trinken, sondern auch ausbauen. So wurden Rebstöcke ins Land geholt. Trotzdem spielt Weinbau nach wie vor noch keine große Rolle.
  • Japaner lieben Wein – am meisten jedoch noch immer ihren Reiswein. Doch ihr Reiswein – oder auch „Sake“ genannt – ist kein Wein, sondern eher Bier. Denn er wird aus gegorenem Reis mit Hefe hergestellt.

Kolumbien:

  • Und es gibt ihn: Weinanbau in Kolumbien – man muss nur Bier und Rum mal zur Seite stellen und die Augen aufmachen. Aber nur angucken, denn die Kolumbianer bemühen sich zwar sehr mit Riesling, Silvaner und Co. zu arbeiten – aber Ihr wisst ja, was bemühen heißt.
  • In Kolumbien trinkt man „tinto“. Diese Bezeichnung gibt es auch in der Weinwelt, doch hier ist ein milder, gezuckerter Kaffee mit gemeint. Wie gut Kolumbiens Kaffee ist, dürfte kein Geheimnis sein.
  • Vielleicht liegt es am Essen, dass der Wein sich (noch) nicht „lohnt“ – denn es wird schon seine Gründe haben, dass die kolumbianische Küche relativ unbekannt ist.
Mit Magine TV können Sie alle Spiele aus Brasilien sehen. Kostenlos und in HD. Live oder bis zu 7 Tage später.
Artikel in Ihrem Netzwerk teilen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.