Die Queen wird’s gar nicht gern hören. Aber unsere drei Punkte können leider einmal mehr nicht an die Engländer gehen – und dass, obwohl sie doch das Fußballspiel erfunden haben. Den Wein aber haben andere erfunden und auf Uruguay hat das besser abgefärbt als auf das britische Inselvolk. Rund um Montevideo gibt es jede Menge Weingärten, in denen sowohl rote als auch weiße Trauben prächtig gedeihen. Das kann man von London nicht behaupten. Sieg für Uruguay. Schon aus Prinzip.

Wissenswertes in Sachen Weinanbau
Interessantes zur Spielpaarung und den Ländern

Uruguay:

  • Uruguay ist für Nicht-Weinkenner oft ein unterschätztes Weinland Südamerikas. Schade, denn Uruguay liefert ausgezeichnete „Tannats“, auch nach Deutschland. Sie zeichnen sich durch fruchtige Frische aus, die sich zudem erstaunlich tiefgründig zeigen.
  • Dass es nur wenige Weine nach Europa schaffen, liegt schlichtweg daran, dass man sie uns oft vorenthält, weil die Export-Bedingungen zu „anstrengend“ sind.

England:

  • Unterschätzt England nicht! 2011 wurde der „Chalk Ridge Rose 2010“ beispielsweise zum weltweit besten Rosé gewählt.
  • Was die Etikettenbezeichnung betrifft, ist England im Vergleich zum übrigen Europa sehr „großzügig“ – so sind in der Regel nur Rebsorte, Jahrgang, Menge und Alkoholgehalt aufgeführt.
  • Sir Peter Ustinov prägte einst mit seiner Aussage „italienische Pünktlichkeit, deutscher Humor und englischer Wein“ seine Vorstellung der Hölle…das lassen wir einfach mal so stehen.
Mit Magine TV können Sie alle Spiele aus Brasilien sehen. Kostenlos und in HD. Live oder bis zu 7 Tage später.
Artikel in Ihrem Netzwerk teilen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.